Anita Klein: Monolog eines Steins

Auch Steine haben Leben. Wir können sogar steinalt werden. Und jeder Stein lebt anders. Da gibt es die Stolpersteine – warum eigentlich, darauf könnte man wirklich verzichten?!

Oder Steine, die einfach nur so daliegen, bis sie einer aufhebt und damit jemanden bewirft –

Aua, das tut dem Stein auch weh!

Andere Steine sind fest in ein Mauerwerk eingefügt; das sind starke Steine.

Ein Feuerstein hat große Hitze in sich, mit seinem Funken hilft er ein Feuer zu entfachen.

Es gibt noch die Deko-, Pflaster-, Grab- und natürlich Edelsteine; ich aber bin bloß ein kleiner Kieselstein. Lag hier am Isarufer mit vielen anderen Kieselsteinen bis eines Tages ein kleines Mädchen kam und mich aufgesammelt hat. Sie hat mich bemalt und seitdem bin ich was ganz Besonderes: ich darf ein LACHSTEIN sein.

Anita Klein
-Alle Rechte liegen bei der Autorin-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.