Ulrike Motschiunig, Florence Dailleux: Wie der kleine Fuchs die Liebe entdeckte

Hauptpersonen dieses gefühlvollen Kinderbuchs sind ein kleiner Fuchs und seine Mutter. Der kleine Fuchs beobachtet zwei verliebte Turteltauben, aber danach begegnet ihm die Liebe auf die verschiedenste Weise. Mal ist es Mutter Dachs, die eine Schürfwunde ihres kleinen Sohnes verarztet, mal ist es die leidenschaftlich gern waghalsige Flugmanöver vollführende Fledermaus und mal ist es ein neues Fuchsmädchen. So viele Angebote, um sich selbst einen Reim auf ein unerklärliches Gefühl zu machen.

„Der kleine Fuchs entdeckt die Liebe“ (ISBN: 978-3-7074-2472-0) ist nur eines von etwa einem Dutzend Büchern über ihn aus dem G & G Verlag , das versucht, Kindern „Unerklärliches“ näher zu bringen, indem es an ihre Erfahrungen anknüpft. Der Text wird begleitet von wunderschönen Zeichnungen. Zusätzlich kann noch eine Hörspielfassung über den beigegebenen QR-Code abgerufen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

sechzehn − 2 =