Jan Kaiser, Hennig Löhlein: Der Mumpel

Kennt jemand die Mumpel? Wahrscheinlich noch nicht. Sie wohnen auch in einer unwirtlichen Gegend und sind zudem unsichtbar. Aber sie sind auf der Suche nach Mumpel-Kumpeln. Nur weil sie eben unsichtbar sind, ist es schwer für sie, welche zu finden. Darum kann es sein, dass sie kleinen Kindern einen Schabernack spielen.

Kinder sind grundsätzlich aufgeschlossen für freche Monster und Sprachspielereinen. Darum wird ihnen das Buch von den Mumpeln aus dem 360 Grad Verlag gefallen. Erwachsene hätten da schon einige Nachfragen wie ob sich so leicht die Freundschaftssuche gegen Schabernack eintauschen lässt oder ob die zeichnerische Umsetzung der Mumpels wirklich kreativ ist.

Jan Kaiser, geboren 1976,  ist von Haus aus Jurist, der sich auf die Fahnen geschrieben hat, junge Juristen auszubilden. Zum Ausgleich veröffentlichte er zunächst Nonsensgedichte. Seit 2018 veröffentlicht er auch Kinderbücher und ist davon begeistert, wie Illustratoren seine Ideen umsetzen. Er lebt im Breisgau.

Henning Löhlein, geboren in Frankfurt am Main, hat an der Ecole d’Art de Toulon and the Ecole des Arts Superieur de Marseille Kunst studiert und lebt seit fast 30 Jahren in Bristol, England. Er versucht, ein Illustrator zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

3 × 5 =