Simon Beecroft, Fry Jason und Simon Hugo: LEGO – Star Wars Lexikon der Figuren, Raumschiffe und Droiden

Im letzten Monat (Mai 2019) beging Lego – Star Wars sein 20-jähriges Jubiläum. In diesen Jahren wurden rund 500 LEGO Star Wars Sets erschaffen. Die meisten natürlich professionell, aber wie das Buch am Ende auch zeigt, einige durch Fans, die sogenannten MOC (My own creaton). Das war Anlass genug, das begehrte Lexikon zu den Figuren, Raumschiffen und Droiden zu überarbeiten und um 64 Seiten (auf 160 großformatige Seiten) zu erweitern. Dazu wurde das Buch in fünf Kapitel gegliedert. So konnten nun alle Kino-Filme und TV-Serien aufgenommen werden. Vom faszinierenden Dark Vader bis Joda, vom Sternenjäger bis zum vor Technik überbordenden Millenium Falcon wird alles an Personen, Raumschiffen, Bauwerken und Waffen erklärt und im Detail gezeigt. Ihnen sind die ersten vier Kapitel gewidmet. Dazu kommt noch der Blick in die LEGO-Werkstatt (Kapitel 4), der zeigt wie zum Beispiel der berüchtigte Todesstern entsteht.

Wie immer bei DK-Büchern sind der Hingucker die großformatigen bzw. detailgetreuen Abbildungen, die gut beschriftet sind. Kleine Informationstexte halten sich im Hintergrund, das wichtigste zu den Sets (Anzahl der Teile, Herausgabe, Artikelnummer) wird in kurzen Tabellen stichpunktartig präsentiert.

Last but not  least ist jedem Lexikon exklusiv eine Minifigur beigegeben, die die eigene Sammlung ergänzen kann. Das Star Wars Lexikon herausgegeben von dorlingkindersley (dk-germany) kostet 19,95 Euro und steht im Buch- oder Online-Handel für jeden bereit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.