Paul Biegel: Das große Geschichtenbuch

Paul Biegel habe ich als magischen Erzähler von Kinderromanen wie „Ich will so gern anders sein“, „Die Prinzessin mit den roten Haaren“ oder „Die Gärten von Dorr“ kennen und schätzen gelernt. Sie sind alle im Verlag Urachhaus erschienen, der im August 2021 auch „Das große Geschichtenbuch“ von Paul Biegel herausgegeben hat. In ihm versammeln sich viele kostbare kurze Geschichten zum Vorlesen oder Selberlesen für Kinder ab sechs Jahren aufwärts. Paul Biegel hat die Gabe, auch uns Erwachsene die Träume, Wünsche und Fantasien der Kinder erlebbar zu machen. So wird in seinem Geschichtenbuch vor allem mehrmals der Wunsch, Fliegen zu können, aufgegriffen, sei es nun, dass ein Schaukelpferd lebendig wird, dass ein Mädchen sich wünscht, ein Schmetterling zu sein oder ein Junge ein Vogel. Paul Biegel nimmt die Wünsche ernst und verfolgt sie mit ihren Vor- und Nachteilen poetisch.

Reich illustriert wurde der in Halbleinen gebundene Band von Charlotte Dematons. Sie versteht es, in ihren prächtigen Bildern die Atmosphäre der Geschichten von Paul Biegel perfekt einzufangen.

Ein Buch, das durchaus als Ergänzung zu den traditionellen Grimms oder Anders Märchen unter dem Weihnachtsbaum landen kann. Es ist erschienen bei Urachhaus (ISBN: 978-3-8251-5285-7) und kostet 25,00 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

5 + 11 =