Monika Rieger: Wirbelwind und Regenbogen – Fröhliche Rätselreime für Kinder

Meine Generation (50+) kennt sie noch aus den Beschäftigungen im Kindergarten und in den unteren Klassen: Rätselbücher. Man hat den Eindruck sie sind aus der Mode gekommen, obwohl Lehrer die älteren Bucher noch hüten wie einen Schatz. 2019 aber hat der Neukirchener Verlag das Rätselbuch „Wirbelwind und Regenbogen“ von Monika Rieger herausgebracht. Auf 158 Seiten werden zumeist Rätsel rund ums Jahr angeboten, es schummeln sich auch kurze Gedichte, Fingerspiele und Sprüche darunter. All das hilft den Kindern, die Welt als solche und die Welt der Sprache zu entdecken. Sie lernen in sachlicher Hinsicht z.B. Jahreszeiten und Monate, Besonderheiten der Tiere und Pflanzen, jahrestypische Feste (übrigens auch anderer Kulturen wie Weihnachten in Russland) oder die Bezeichnungen markanter Architektur. Durch die Reimform bauen sie gerade im Vorschul- und Grundschulalter ihre Fähigkeiten im Bereich der phonologischen Bewusstheit aus, die eine wesentliche Voraussetzung für die Beherrschung der Schriftsprache ist. Dazu eigenen sich in diesem Buch besonders jene Rätsel, bei denen sie das Reimwort ergänzen müssen oder die Wort- und Buchstabenrätsel am Ende des Buches. Inzwischen kommt noch eine weitere Gruppe hinzu, für die das Buch eine interessante Beschäftigung bietet: die Bewohner von Alten- und Pflegeheimen.

Die 1945 geborene Autorin schreibt in einem kleinen Ort bei Kandern. Sie hat selbst zwei Kinder und ist inzwischen vierfache Oma. Vielleicht darum merkt man ihr an, dass sie sich gut in die Vorstellungswelt der Kinder hineinversetzen kann. So z.B. bei dem Gedicht

Bei den Indianern

 

Wenn ich ein Indianer wär,

dann hieß ich Großer Schnuffelbär

und zöge ungelogen

in den Wald mit Pfeil und Bogen

und säße jede Nacht am Lagerfeuer.

Das wäre doch ein Abenteuer!

Als Rätsel schließet sich beispielsweise an: „Wer dachte, er sei in Indien gelandet, und ist dabei in Amerika gestrandet?“

Die Lösungen der Rätsel sind übrigens gleich im Anschluss gedruckt, das erspart unnötig langes Suchen.

Haben Kinder erst einmal mit dem fröhlichen Raten begonnen, mögen sie oft nicht mehr aufhören, denn sie merken, dass sie selbst gefragt sind, weniger Zeit zum Zuhören brauchen als bei den gewöhnlichen Kinderbüchern und können sich als echte Schlaumeier beweisen. Das stärkt ihr Selbstbewusstsein. Das Buch (ISBN: 9783761566541) kann im Buchhandel oder direkt beim Verlag für 9,99 Euro bestellt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × 5 =