Matthias Biskupek: Trabi, Broiler, Pioniere 2020 – Eine Reise durch die DDR

Seit mehreren Jahren wohl schon hat der Harenberg-Verlag in seinem vielfältigen Kalenderprogramm einen zunächst möglicherweise etwas unscheinbaren Kalender mit dem Titel „Trabi, Broiler, Pioniere“ im Programm, den er aufgrund des positiven Zuspruchs auch für 2020 aufgelegt hat.

Mit historischen Fotos in schwarz/weiß und Farbe bietet er einen Ausflug in ein untergegangenes Land an. Sachlich und unsentimental geht es von Rostock bis nach Zwickau, wenn man so will. Erinnert wird an die großen Volkseigenen Betriebe wie die Schuhproduktion in Weißenfels, verschiedenen Kernkraftwerken oder den Weihnachtsbaumschmuck aus Lauscha. Doch auch die Hochkultur kommt daneben nicht zu kurz wie die Bauprojekte des Architekten Manfred Prasser, dessen Meisterstück neben anderen der Große Saal im Palast der Republik war. Soziologische Erinnerungen an Frauenbeschäftigungsquote und Kinderfürsorge werden ebenso erwähnt wie das Kultkochbuch: „Wir kochen gut“.

Der Wochenwandkalender im 16,1×23,6cm ist mit einer stabilen Ringbindung versehen, hätte aber gerade beim gewählten Papier und beim Kultstatus, den er hat, auch noch eine Deckfolie vertragen.

Für 11,99 Euro ein erinnerungsträchtiger Begleiter durchs Jahr 2020, der bereits jetzt schon im Handel erhältlich ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.