Von den vielen hundert B├╝chern, die wir im Leben gelesen haben, reut uns selten eins. Aber wie viele reuen uns, die wir nicht lasen, damals, wo das Leben noch so unendlich vor uns lag und die Zeit so billig war wie die Semmeln.