Dr. med. vet. Wilma Staffa: Seelengefährten auf vier Pfoten

Die Autorin stammt aus einem Tierarzthaushalt und arbeitete nach dem Studium mit ihrem Vater in der eigenen Praxis. Mehr und mehr musste sie aber erkennen, dass die Schulmedizin oft an ihre Grenzen stößt. Oft kamen die Halter von Patienten zu ihr, die genauso krank waren wie das Tier, das sie vorstellten. Da sind die Besitzer der beiden Doggen, die Jahr um Jahr ohne Urlaub im eigenen Autohaus schuften. Und als endlich der Urlaub ran ist, haben ihre Doggen Parasiten. Oder der Hund, der pünktlich zum Urlaub von Frauchen mit dem Neffen humpelt. Aber auch sein Frauchen hat ein dickes Knie, weil sie glaubt, mit dem Neffen im Urlaub nicht mithalten zu können. Oder die Halter von Emma, die endlich das neue Heim beziehen, doch Emma scheint schlapp zu machen. Ihre Besitzer sehen den Wald vor lauter Bäumen nicht. Das neue Haus dünstet zu viel Chemie aus. In diesen und vielen anderen Fällen haben die Tiere Symptome auf sich genommen als wollten sie den Besitzer warnen, sich nicht zu überlasten. Sie stehen ihren Haltern so unglaublich nahe, dass sie herausfordern zum Tierarzt gebracht zu werden, weil der Halter selbst nicht zum Arzt geht.

Frau Staffa beschreibt den fast schon sorglosen Umgang der Ärzte und Patientenbesitzer mit den Chemiekeulen der Pharmaindustrie gegen Parasiten, und braucht diese nicht mal beim Namen nennen. Der kundige Leser weiß, was gemeint ist. Das Buch enthält auch eine stark vereinfachte Anleitung zum BARFEN. Am eindrucksvollsten ist sein Schluss über die Sterbebegleitung des Tieres, das jahrelang an unserer Seite gelebt hat. Sie beschreibt die fünf Abschnitte des nahen Todes. Dr. Staffa bekennt sich dazu, dass es möglich sein kann, das Tier einzuschläfern, aber diese „Dienstleistung“ wird sie nicht mehr selbst vollziehen. Sie überweist dann die Patienten lieber an einen befreundeten Arzt.

Alles in allem ist ein sehr einfühlsames Buch entstanden, das anregt, über die Beziehung zu seinem Tier neu nachzudenken, auch wenn es etwas redundant ist. „Seelengefährten auf vier Pfoten – Eine Tierärztin zeigt, was unsere Haustiere über und verraten“ ist bei Scorpio erschienen und kostet 18,00 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15 + 5 =