Cordula Weidenbach: Papa, wie ist dein Ei Fon Kot

Die deutsche Rechtschreibung (seufz)… ist bei der jungen Generation noch nicht so angekommen. Aber in diesem Buch aus dem Heyne-Verlag macht das mal ausnahmsweise nichts. Oder wer kennt sie nicht, die charmanten Rechtschreibfehler, die uns ein Schmunzeln auf die Lippen zaubern? Immerhin ist die erste schriftliche Nachricht ein Meilenstein in der kindlichen Entwicklung. Die Kinder wenden sich dabei nicht nur an die Eltern, sondern an alle, mit denen sie es zu tun haben. Das kann die Klassenlehrerin sein, die gewarnt wird, jemanden umzusetzen; der Trainer, der sich die Mannschaftsaufstellung noch mal durch den Kopf gehen lassen soll oder sogar der Nikolaus, dem die kleinen Vergehen des Bruders geschildert werden. Die meisten Botschaften aber betreffen doch das Familienleben und die Eltern. Im Vorwort verweist die Autorin darauf, dass es durchaus angebracht erscheint, die kurzen Nachrichten – so sie denn unklar bleiben – laut zu lesen. Denn auch wenn die Methode „Schreiben nach Gehör“ oft etwas zu vorschnell kritisiert wird, versuchen Kinder immer das zu verschriften, was sie den Lauten entnehmen.

Die besten Kinderzettel hat Cordula Weidenbach gesammelt und als „Bildband“ herausgegeben. Dabei ist jedem Kinderzettel eine Seite gewidmet, die auch unten noch humorvoll kommentiert wird.

Das kleine Taschenbuch ist ein herrliches Geschenk für alle, die Kinder lieben und Fehler getrost überlesen können. Das Buch ist im Heyne Verlag für 9,99 Euro erschienen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × 1 =