Wiebke Haas: Die Majestät der Pferde 2020

Der für das kommende Jahr vielleicht beeindruckendste Pferdekalender kommt aus dem Weingarten-Verlag, der ihn auch neu im Programm hat. Obwohl laut Internetrecherche schon seit 2012 gut unterwegs, war mir der Name der Fotografin, Wiebke Haas, bisher noch nicht geläufig. Dabei hat sie schon Bücher und diverse Zeitschriften durch ihre Arbeiten bereichert und auch renommierte Preise abgeräumt. Zwei große Pfeiler gibt es in ihrer Arbeit, die Liebe zu den Tieren, hauptsächlich Pferden und die handwerkliche Ausbildung zur Fotografin, einschließlich einer Lehrzeit beim Tim Flach in England, der sich ebenfalls mit Fine Art Tierfotografie beschäftigt.

Der Pferdekalender aus dem Weingarten-Verlag zeigt 12 rassige Pferdeporträts, die vermutlich – wie es auch das Credo der Fotografin vorsieht -, intensiv nachbearbeitet wurden. Kein Pixel sollte dem Zufall überlassen werden, postuliert Wiebke Haas auf ihrer Internetpräsenz. Für ihre Kalenderbilder hat sie den Hintergrund in den dunkelsten Tönen gehalten, um die Majestät der Pferde voll zur Geltung kommen zu lassen. Sie fängt Temperament und Bewegung der edlen Tiere in genausten Kontrasten ein. Durch den geschickten Umgang mit Licht und Schatten kann sie dabei auch dunkle Fellfarben vor dem dunklen Hintergrund modellieren, so dass die Kalenderbilder an sich auch eine Einheit bilden.

Wer einen kleinen Einblick in den Kalender wünscht, findet ihn auf der Weingarten-Seite, ihre Fotos auch unter www.wiebke-haas.de Bleibt nur noch an den Verlag der Wunsch, für das darauf folgende Jahr den zauberhaften Kalender beizubehalten und ihn vielleicht durch ihre Pferdefotos in der Natur zu ergänzen. „Die Majestät der Pferde“ (ISBN: 978-3-8400-7804-0) ist im Großformat 68x49cm  gedruckt, mit zwei Aufhängungen versehen und kostet 39,00 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.