Harenberg: Wege der Achtsamkeit 2022

Nicht erst seit dem Pandemie-Jahr gibt es verstärkt einen Trend zu mehr Achtsamkeit zu verzeichnen. Er äußert sich zum Beispiel im Zuwachs an Achtsamkeits-Apps zum downloaden und Workshops, die versuchen, Stress zu reduzieren und Achtsamkeit in unseren Alltag zu integrieren. Dem hat sich der Harenberg-Verlag auch mit einigen Kalendern verschrieben, von denen vielleicht der gelungenste „Wege der Achtsamkeit 2022“ ist. Es handelt sich dabei um einen Wochenkalender etwas größer als A4 für die Wand.
Auf 53 Kalenderblättern werden zumeist fernöstliche Bildmotive präsentiert, die in ihrer erhabenen Freundlichkeit uns einstimmen wollen, uns auf die Verbindung von Natur und Geist einzulassen. Bei den ausgewählten Zitaten wird deutlich, dass Achtsamkeit sich nicht nur in der asiatisch spirituellen Welt findet, sondern auch im westlichen Denken, vor allem mancher Künstler. So formuliert Gustav Mahler sehr treffend: „Die beste Musik steht nicht in den Noten.“ An die Sinnsprüche schließen sich leicht umzusetzende Anregungen an, die man genießen sollte: etwa einen Konzertbesuch, die Gestaltung eines Blumenkastens, das Herunterschalten in der Mittagspause o.ä.
Am unteren Bildrand befindet sich ein übersichtliches Wochenkalendarium, das die wesentlichsten Feiertage enthält. Der Kalender „Wege der Achtsamkeit 2022“ (ISBN: 978-3-8400-2837-3) ist für 19,99 Euro im Handel erhältlich.

Diesen Kalender bei Kalenderhaus erwerben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × 4 =