Ute und Gerrit Dieckman: Der Personenspürhund im Einsatz

In den letzten Jahren sind in den Verlagen  gefühlt über 30 Mantrail-Bücher erschienen, die zwar verschiedenen Schwerpunkte setzten, sich aber überwiegend ähneln. Der Kynos-Verlag startet nun durch mit einem völlig neuen Konzept: „Der Personenspürhund im Einsatz“. Hier beschreiben zwei Einsatzleiter sehr spannend und authentisch  alle Facetten, um die es bei der praktischen Arbeit mit Einsatzhunden geht. Das beginnt natürlich damit, dass sie ihre Hunde in Wort und Bild vorstellen. Alle sind etwas ganz besonderes, wie man schon den Namen anmerken kann, ein wenig sturköpfig bis hin zu authistisch. Aber dafür haben die erfahrenen Hundeführer Verständnis. Weniger Verständnis haben sie schon für manche Bewerber, die sich und ihre Hunde ebenfalls zu Suchteams ausbilden lassen wollen. Ute und Gerrit Dieckmann zeigen auf, was es an persönlicher Eignung zu bedenken gibt. Menschenleben rettet man ja nicht nur bei der Personensuchen, sondern sehr wohl auch, wenn man seinen Organspendeausweis mit sich führt oder bei der täglichen Arbeit im Krankenhaus.

Doch dann geht es schon hinein in die Einsatzarbeit. Lesenswert machen das Buch natürlich die vielen Auszüge aus Einsatzberichten. Ihnen vorangestellt oder nachfolgend sind die Hinweise zum Trainingsaufbau. Teilweise sind sie noch durch Bilder und Grafiken verdeutlicht, die eben das zeigen, was nicht zu sehen ist und wobei sich der Hundeführer auf den Hund und seine Kenntnisse aus der Physik verlassen muss: die Ausbreitung des Geruchs. Besonderes Augenmerk dieses Teams gilt dabei immer wieder der exakten Entnahme einer Geruchsprobe. Außerdem wird deutlich, wie sehr alle Beteiligten im Team zusammenwirken, einschließlich der Mitarbeiter der örtlichen Polizeibehörden oder Pflegekräfte in Altenheimen, die eine Vielzahl der Alarmierungen auslösen.

Das Buch schließt mit den drei der wichtigsten Checklisten für den Einsatz bzw. seine Dokumentation.

Wer also einen Teil der wichtigen Trailbücher der letzten Jahre verschlungen hat, dem sei  wärmstens „Der Personenspürhund im Einsatz“ (ISBN: 978-3-954- 6422-3) aus dem Kynos-Verlag empfohlen, nicht zuletzt auch weil bei allem Ernst bei der Arbeit der Humor nicht zu kurz kommt. Das Buch kostet 29,95 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × 3 =