Svenja Ernsten: Meine große Naturbibliothek – Wiesenblumen

Was gibt es zwischen Frühjahr und Herbst schöneres als eine Wiese mit unzähligen Blumen?! Leider sind sie viel zu selten geworden. Leider kommen Kinder viel zu selten mit einem dicken Wiesenblumenstrauß aus ihrer Freizeit zurück. Dass sie nicht ganz verschwunden sind, davon künden die Fotos in dieser kleinen Kinder-Enzyklopädie des Esslinger Verlags. „Meine große Naturbibliothek“ ist die neue Sachbuch-Reihe für Kinder. Freunde werden sich noch an „Meine erste Tierbibliothek“ oder „Meine große Tierbibliothek“ erinnern, deren Bände ebenfalls Sammelfieber auslösten und anschaulich Wissen vermittelten. Im angepassten Layout mit großen Haupt- und kleinen Detailbildern begleitet von kurzen Texten für die Jüngsten richtet Esslinger jetzt seinen Blick auf die Pflanzen.

„Wiesenblumen“ knüpft an die Erfahrungen der Kinder an und stellt vor allem die gängigen Pflanzen wie Löwenzahn, Gänseblümchen, Storchenschnabel, Breitwegerich, Leberblümchen, Vergissmeinnicht vor. Ihnen schließen sich auf zwei Seiten dann auch tierische Wiesenbewohner an. Da Kinder aber Natur nicht nur passiv betrachten wollen klingt der Band mit Spielideen, Experimenten und kleinen Bastelanregungen aus, mit denen man sich die heimische Wiese bestens aneignen kann.

Wie auch schon den Vorgängerband „Bäume“ erhält man „Wiesenblumen“ aus der reihe „Meine große Naturbibliothek“ des Esslinger-Verlags für 9,95 Euro im Buchhandel und kann sich schon auf den nächsten Band der Reihe freuen.