Nele Moost / Annet Rudolph: Alles wach?

Bei esslinger ist eine wunderbare Gute-Nacht-Geschichte erschienen. Wunderbar macht sie sowohl ihr Held, der beliebte kleine Rabe Socke als auch die poetische Idee und die Gestaltung durch die Glitzersterne. Der kleine Rabe ist platt: Alle seine Freunde bekommen ein Schlaflicht aufgestellt, nur er nicht! Nein, das stimmt nicht, versichert ihm da der Mond. Er und die Sterne sind für den kleinen Raben da. Und es gibt sogar einen ganz besonderen Stern…

Mit dem Gedanken „Alles meins“ kann der kleine Rabe Socke nun auch beruhigt einschlafen. Den Kennern sei versichert, wenn Socke diesmal denkt „Alles meins!“, so klingt das anders als in dem Rabenband, in dem Socke sich das Spielzeug seiner Freunde ergaunert. Mit diesem „Alles meins“, das die kindlichen Fans so gut vom Raben Socke kennen, ist jemand in der Welt angekommen, in der er sich zuvor etwas verloren fühlte.

„Alles wach?“ – eine Geschichte für abendliche Nimmersatts.