Meera Lee Patel: Entdecke dein Leben – eine Gebrauchsanweisung

Obwohl das Cover von „Entdecke dein Leben“ in seinen Pastelltönen, mit kleinen Zweigen und Blättern beschwingt daher kommt, ist dieses „ Tagebuch der anderen Art“ anders als viele ähnliche Titel keine leichte Kost. Der Ausgangspunkt der Künstlerin ist das Gefühl der alltäglichen Unzufriedenheit und einer unerklärlichen Sehnsucht nach der eigenen Identität, die sie mit vielen teilt. Mit diesem Buch möchte sie ihren Lesern und Mitgestaltern eine Tür zu ihrem Innersten öffnen. Auf einer Doppelseite finden sich dafür jeweils ein Sinnspruch meist berühmter Künstler sowie ein oder mehrere Aufträge zur Selbstreflexion. Ein Richtig oder Falsch gibt es für das Ausfüllen ausdrücklich nicht, sondern nur die Aufforderung ehrlich mit sich selbst zu sein und sich ggf, für Aufträge auch die notwendige Zeit zum Nachsinnen zu lassen. Erfreulich ist bereits an der Zusammenstellung der Sinnsprüche, dass sie fast „handverlesen“ wirken und in ihrer Gesamtheit noch wenig in Kalendern und Büchern verbreitet sind. So waren mir z.B. „Die Sonne scheint nicht auf uns, sondern IN uns“(John Meir), „Lass los, was auch immer dein Herz beleidigt“ (Walt Whitman) oder „Ängste sind Papiertiger“ (Amelia Earhart) nicht bekannt.

Welchen Aufforderungen sollten sich die Leser nun stellen? „Such dir eine deiner schwierigen Erfahrungen aus und schreib auf, was du daraus gelernt hast“,  „Welches sind deine drei häufigsten Gedanken? Welche anderen Gedanken wären dir lieber?“ oder „Zeichne ein Selbstportrait. Benutze Farben und Muster, die zeigen, wer du bist.“

Wer Meera Lee Patels Büchlein, das im Verlag KNAUR Balance für 14,99 Euro erschienen ist, ausgestaltet, wird sicher die eine oder andere Stolperstelle umschiffen, die auf dem Weg in die Zukunft vor ihm liegt, aber auch ein gutes Versteck vor neugierigen Augen brauchen.

Folge und like uns:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.