Eine Weihnachtsreise um die Welt

Das Weihnachtsfest ist das Fest des Friedens und der Familie. Zugleich ist es eines der wenigen Feste, die überall auf der Welt begangen werden. Das hat schon immer dazu geführt, dass man gern über die Grenzen des eigenen Landes hinweg darauf sieht, wie das Fest anderswo begangen wird. Traditionelle Weihnachtserzählungen sind bereits in vielen Ausgaben erschienen, ebenso wie Publikationen zu Weihnachtsbräuchen auf der ganzen Welt. Im Esslinger-Verlag ist dieses Jahr ein wunderschöner Band mit Weihnachtserzählungen für Kinder herausgegeben worden. Im Mittelpunkt der meist etwas längeren Erzählungen (über 3 DIN A4-Seiten) stehen Kinder mit ihren Familien oder Tiere. Auf den Erlöser warten so zum Beispiel zwei kleine Esel oder die Waldtiere überlegen, was sie dem Jesuskind schenken könnten. Jeremy James aus den USA findet die Warterei auf Weihnachten ebenso nervig wie seine unentschlossenen Eltern, die sich nicht festlegen können, ob sie lieber Lakritzbonbons oder Schokolade mögen. Renate Welsh berichtet von einem cleveren Mädchen aus Österreich, die mit ihren absolut logischen Fragen und ihrer Bastelei am Krippen-Christus-Kind die Oma zur Weißglut bringt. In Japan schaut sich die kleine Nami zu Weihnachten immer ein ganz besonderes Puppenspiel an und im dick verschneiten Finnland kommt am heiligen Abend ein außergewöhnlicher Besuch.

Alle Geschichten werden mit einem thematisch ähnlich gestalteten Deckblatt eingeleitet, das den Weihnachtswunsch in der jeweiligen Sprache und einen Anhänger mit der Flagge des jeweiligen Landes am Geschenk zeigt. Diese und die anderen Illustrationen im Band besorgte Sven Leberer, der 1964 in Singen geboren wurde und nach seiner Tätigkeit als Grafikdesigner in Werbeagenturen seit 1994 verschiedene Kinderbücher illustriert hat. „Eine Weihnachtsreise um die Welt“ mit den schönsten Weihnachtsgeschichten von Gary Paulsen, Kirsten Boie, Josef Lada Dostojewski u.v.a. ist ein (Vor)-Lesevergnügen für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren.