Wer nicht rechtzeitig vom Kindergarten abgeholt wird, für den kann schon mal eine Welt zusammenbrechen. So ergeht es dem 6jährigen Erzähler und Haupthelden der neuen Geschichte, die in der MINIMAX-Reihe des Verlages Beltz & Gelberg erschienen ist. Gerade hat er die Uhr gelernt und sieht, dass es 15.00 Uhr ist – da kommt Papa nicht wie sonst immer. Der Junge läuft zu sich nach Hause, doch dort ist niemand. Eins steht fest: Nun muss er sich um seinen kleinen Bruder kümmern. Ihm soll es an nichts fehlen. Und so holt er ihn unbemerkt aus dem Kindergarten ab, baut eine neue Hütte, besorgt vom Nachbarn Zutaten für Kekse, die dann eben als Teig gegessen werden müssen und erfindet schließlich auch noch den Fernseher neu. Das ist in etwa der Handlungsstrang der kurzen Geschichte. Wer nicht darüber stolpert, wie zwei Jungen eine Kita unbemerkt verlassen können, der kann sich ganz der Stärke des kleinen Erzählers hingeben, mit der er trotz seiner Angst, dass seine Eltern einen Unfall gehabt haben könnten, das Leben in die Hand nimmt.

Er erlebt welche Stärke der Alltag hat und bemüht sich, ihn wenigstens für seinen kleinen Bruder aufrecht zu erhalten. Alles soll so sein, wie es der kleine Bruder sonst genießt. Sich einkuscheln auf einem Sofa, auch wenn es nur in einer Hütte und aus Laub ist; Kekse knabbern und Fernsehen gucken. Um das zu organisieren, hat man ganz schön viel zu tun und kann sich nicht der Angst hingeben. Zugleich ist es auch eine Geschichte über ein tolles Geschwisterpaar, das sich zu jeder Zeit aufeinander verlassen kann.

Damit sich die kleinen Zuhörer nicht zu sehr ängstigen, kommt am Ende natürlich die Auflösung. Ganz so sicher war der kleine Held beim Errechnen der Stunden wohl doch nicht. Er hat sich mit seinem Bruder noch lange vor 15.00 Uhr auf den Weg gemacht.

Die Geschichte regt an, mit Kindergartenkindern über wichtige Themen zu sprechen. Machen sie sich manchmal Sorgen, dass den Eltern was passieren könnte? Wer wäre dann für sie da? Wie müssen sie sich verhalten? Und nicht zuletzt: Wie lernt man die Uhr?

„Als wir allein auf der Welt waren“ ist wie immer ein gelungener Titel der MINIMAX-Reihe und für 5,95 Euro überall erhältlich.