Georg Hallensleben: Augen zu, kleiner Tiger

Einschlafgeschichten sind gefragt wie nie zuvor. Und kleine Tiger haben es nicht schwer, sich in das Herz von Kindern zu schleichen, wie man spätestens seit Janoshs großen Erfolgen weiß. Also gute Voraussetzungen für einen neuen Band aus der Reihe MINIMAX des Verlages Beltz & Gelberg (2005)sich in die Herzen der Kinder und ihrer Eltern zu schleichen. „Augen zu, kleiner Tiger“ fordert die Autorin Kate Banks mit der Tigermutter den kleinen Sohnemann auf. Doch so schnell und eindeutig, wie das gesagt ist, so schnell geht es bei dem kleinen Tiger nicht. Der kleine Tiger hat noch eine Menge Fragen und Probleme zu klären und die Tigermutter führt allen Eltern vor, wie geduldig und zuversichtlich man sein sollte, damit kleine Tiger beruhigt einschlummern.

„Augen zu, kleiner Tiger“ ist nicht nur liebevoll erzählt, sondern auch ebenso illustriert. Georg Hallensleben fängt mit klaren Farben und deutlichem Farbauftrag all die traumhaften Orte ein, die der kleine Tiger in seinen Träumen besuchen wird. Gleichzeitig gestaltet er die Bilder so naiv wie Kinder es auch tun würden.