Kinderbuch 9-14 Jahre

Hubert Gaisbauer / Leonora Leitl: Ein Brief für die Welt

Geschrieben von: Bettina Haubold Dienstag, den 02. Mai 2017 um 01:00 Uhr


Der Schutz des Lebens auf der Welt geht uns alle an, nicht nur Christen. Oft aber fühlen gerade junge Christen sich dafür besonders verantwortlich. Papst Franziskus hat 2015 eine Umweltenzyklika veröffentlicht, die in viele Sprachen veröffentlicht wurde. Doch obwohl es sich um so ein wichtiges Thema handelt, haben es Päpste leider nicht unbedingt an sich, so zu schreiben, dass auch Kinder sie verstehen. Dieser Aufgabe hat sich Hubert Gaisbauer gestellt. Er übersetzte die Enzyklika des Papstes an seine Enkelin Caro und alle ihre Altersgefährten, die wissen wollen, was unsere Umwelt so kostbar, aber auch verletzlich macht. Hubert Gaisbauer war Leiter des Österreichischen Rundfunks, Abteilung Religion. Hier nun hat er wichtige Sätze der Enzyklika herausgesucht, die auch für Kinder spannend und interessant sind. Gemeinsam mit ihnen werden auch ihre Eltern und Großeltern dieses kurze Buch in Briefform lesen und sich vermutlich das erste Mal mit der Enzyklika beschäftigen. Papst Franziskus` Vorbild ist der Heilige Franz von Assisi, dessen Biografie den Kindern eingangs ebenfalls vorgestellt wird.
Das Buch „Ein Brief für die Welt“ ist im Tyrolia-Verlag für 14,95 Euro erschienen und wird alle aufgeschlossenen politischen Menschen und Umweltfreunde durch seine klare Sprache und seine treffende Bildwahl begeistern. Illustriert wurde jeder der 23 Briefe durch Leonora Leitl (1974). Sie wählte dafür eine Collage aus Wachskratztechnik und Pflanzendruck. Die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur hat das Buch als Klima-Buchtipp aufgenommen.